zum Inhalt

MTV Video Music Awards 2012: Tops und Flops

Die Tops und Flops der MTV Video Music Awards 2012

Rihanna überraschte mit einer neuen Pixie-Frisur. One Direction räumte die Awards ab. Und als Style-Code hatten die Stars wohl Schwarz, Weiß und Silber verabredet. Die modischen Tops und Flops von den MTV Video Music Awards 2012 gibt es hier.

, Miriam Müller

Die Tops und Flops der MTV Video Music Awards

Wir lieben die Überraschungen der Stars bei den MTV Video Music Awards! Für den Aufreger des Abends sorgte diesmal Rihanna. Sie erschien nämlich fast nackt – zumindest auf dem Kopf. Pünktlich zum MTV-Event in Los Angeles hatte sich die Sängerin einen Pixie-Schnitt zugelegt. Und mit ihm und ihrer weißen Robe machte Rihanna eine äußerst elegante Figur auf dem roten Teppich.

Alle Tops und Flops der MTV Video Music Awards 2012 zeigt die Galerie (16 Bilder)!

Mit ihrer Kleiderwahl lag die Künstlerin übrigens voll im Trend, denn neutrale Farben waren bei den diesjährigen MTV Video Music Awards total angesagt. Ob Weiß wie bei Taylor Swift und Zoe Saldana, Schwarz wie bei Miley Cyrus und Kesha oder Silber wie bei den Sängerinnen Pink und Alicia Keys – fast konnte man denken, die anwesenden Damen hätten vorab einen geheimen Dresscode verabredet, der wohl lautete: bloß keine Knallfarben!

Robert Pattinson bei den MTV Video Music Awards

Abgesprochen hatten sich sicherlich auch die Verantwortlichen der „Twilight“-Filme. Sie wollten wohl vermeiden, dass die frisch getrennten Stars Robert Pattinson und Kristen Stewart auf der Bühne aufeinander treffen. Und so stellte Kristen in Toronto ihren neuen Streifen „On the Road“ vor, während R-Patz fast zeitgleich in sicherer Entfernung bei den VMAs auf die Bühne trat und mit Taylor Lautner und Elizabeth Reaser (im sexy Cut-out-Kleid!) den neuen „Twilight“-Trailer vorstellte.

Die Gewinner der MTV Video Music Awards entdecken Sie in der Galerie (8 Bilder)!

Skandale? Fehlanzeige. Mal abgesehen davon, dass Rihanna von ihren fünf Nominierungen nur einen Preis für das „Beste Video des Jahres“ erhielt. Die großen Gewinner waren dagegen die Jungs von One Direction, die sich gleich drei Awards sicherten. Doch dafür gab’s auf dem roten Teppich so einiges zu sehen. Unter anderem auch einen Paradiesvogel unter dem ganzen schwarz-weiß-silbernen Einerlei. Wer das war, verraten wir in unserer Top-und-Flop-Galerie.

Bademode: ausgefallene Bikinis auf COSMOPOLITAN Online >>

Fashion: Farbcodes des Sommers auf SHAPE Online >>

Wenn, Getty Images

Pinterest
Star-Styles im Check: Blake Lively

Star-Styles im Check: Blake Lively

Blake Livelys extravaganter Modestil

Normal ist langweilig! Das scheint zumindest Blake Livelys Modemotto zu sein. Wir zeigen ihren Stil

› mehr lesen

Stars als Designer: Rihanna

Stars als Designer: Rihanna

Rihanna designt für Armani

Rihanna hat mit Giorgio Armani eine Kollektion entworfen. Wir verraten, wie sie aussieht

› mehr lesen

Dessous H/W 2012/13

Dessous H/W 2012/13

Sexy Dessous à la „Shades of Grey“

Wir haben sexy Dessous zusammengestellt, mit denen Sie „Shades of Grey“ Konkurrenz machen können

› mehr lesen

Shopping-Liste September 2012

Shopping-Liste September 2012

Plisseekleid, Lederjacke und Wiesn-Accessoires

Redakteurin Martha shoppt im September Trachten-Accessoires und ein Geburtstags-Outfit

› mehr lesen

Bilder-Galerien

Die Flop-Kleider der Stars: Modeflops vom roten Teppich

Star-Styles im Check: Amy Adams

Star-Styles im Check: Amy Adams

Der Stil von Amy Adams

Gerade erlebt sie in Hollywood den großen Durchbruch. Punktet Amy Adams auch mit ihrem Style?

› mehr lesen


Brautkleider 2014 – von sexy bis pompös

Brautkleider 2014 – von sexy bis pompös

Brautkleider 2014: Das sind die Trends

Die Brautkleider 2014 lass uns mal wieder träumen. Wir zeigen die neuen Trends der Designer

› mehr lesen


Schwarze Spitzenkleider im Trend

Schwarze Spitzenkleider im Trend

Spitzenkleider – von schön bis schrecklich

Wir zeigen die schönsten und schlimmsten Spitzenkleider der Stars

› mehr lesen